search instagram arrow-down

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.157 anderen Followern an

Folge mir auf Pinterest

Archiv

Freiwillige Spende

Freiwillige Spende

kommen wir gleich zur Sache: Mit dieser Möglichkeit möchte ich dich bitten, die Unabhängigkeit von Regional-ist-gut.com sicherzustellen. 98 % meiner Leserinnen und Leser spenden nicht, sie ignorieren diese Möglichkeit einfach. Wenn du zu den bemerkenswerten Menschen gehörst, die bereits an mich gespendet haben, möchte ich dir aufrichtig dafür danken. Wenn alle, die das lesen, 2 € spenden würden, könnte ich den Fortbestand dieses Blogs über Jahre hinweg sichern. Dazu ist nur das nötig, was ein Kaffee kostet. Es ist nicht einfach für mich, dich darum zu bitten, da du sicher viel zu tun hast und ich störe wirklich nicht gern. Viele haben gesagt, dass ich es bereuen würde, aus Regional-ist-gut.com keine kommerzielle Seite zu machen. Aber es würde einen Verlust für die kulinarische Welt bedeuten, wenn dies ein kommerzielles Unternehmen wäre. Mein Blog ist ein Ort zum lernen, lesen, inspirieren lassen, ohne Werbung. Hier finden alle zusammen, die qualitativen Content schätzen. Mir ist klar, dass die wenigsten Menschen das hier lesen werden. Ich hoffe, dass du dir Gedanken darüber machst, wie wertvoll es ist, auf eine allgemein zugängliche Wissens- und Inspirationsquelle zurückgreifen zu können – kostenlos, ohne Zwang, ohne Werbung. Wenn Regional-ist-gut.com dir in diesem Jahr Wissen und qualitativ hochwertigen Inhalt im Wert von 2 € vermitteln konnte, nimm dir bitte etwas Zeit, um den Fortbestand meines Blogs zu sichern. Vielen Dank, dein Michael

€2,00

Hier geht's zu Instagram

Kimchi

Rezept für Kimchi:

  • 2 Köpfe Chinakohl
  • 150g Salz
  • 1El Reismehl
  • 1,5El brauner Zucker oder Palmzucker
  • 3 Stiele Koriandergrün
  • 6 Knoblauchzehen
  • 30g frischer Ingwer
  • 1 Zwiebel
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 50g Schnittknoblauch
  • 100g Karotten
  • 150g weißer Rettich
  • 30g fermentierte Shrimps in Lake
  • 100g Chiliflocken
  • 50ml Fischsauce
  • gerösteter weißer Sesam

Chinakohl putzen, längs am Strunk ca. 3cm tief einschneiden, Köpfe in zwei Hälften reißen, die Blätter sollen am Strunk noch zusammen halten. Hälften ebenso teilen, Kohlviertel in Wasser tauchen und mit Salz bestreuen, 4 bis 5 Stunden ziehen lassen, dabei alle 30 Minuten wenden.

250ml Wasser Reismehl und Zucker bei schwacher Hitze unter Rühren aufkochen und danach abkühlen lassen.

Koriander zupfen, Knoblauch, Ingwer, Rettich, Karotten und Zwiebeln fein reiben, Frühlingszwiebel fein schneiden, die Shrimps fein hacken. Vorbereitete Zutaten mit Chili und Fischsauce zur Reismischung geben und vermengen.

Chinakohl unter fließend kaltem Wasser abspülen, leicht ausdrücken und jedes einzelne Kohlblatt mit der Kimchipaste bestreichen. Den Chinakohl in eine Box geben und Luftdicht verschließen, 2 bis 3 bei ca 20 Grad (Raumtemperatur) aufbewahren und täglich die entstandenen Gärgase entweichen lassen. Nach den 2 bis 3 Tagen kann das Kimchi im Kühlschrank aufbewahrt werden. So ist das Kimchi ohne weiteres zwei bis drei Monate lang haltbar. Beim Servieren wird der ausgedrückte Chinakohl mit geröstetem Sesam bestreut.

Freiwillige Spende

Dieser Blog wird in privater Regie betrieben. Alle Rezepte und Fotos sind von mir selber. Dies bedeutet neben Spaß und Vergnügen auch sehr viel Arbeit. 1 Euro ist dabei einfach nur eine Form der Wertschätzung. Und genau so ist es auch von mir angedacht. In meinem Blog steckt viel Herzblut und Liebe zum Detail, und viele gute Rezepte. Und gute Rezepte zusammen zu tragen ist eine jahrelange Arbeit. Rezepte, die auch funktionieren. All meine Gerichte hier sind gekocht und nicht spektakuläres Food Design! Ich freue mich wirklich sehr über jeden Euro, der hier verbucht wird. Auch damit ich meine Arbeit für den guten Geschmack weiterführen kann. Einen lieben Dank für JEDEN € !!!

€1,00

%d Bloggern gefällt das: