search instagram arrow-down

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.157 anderen Followern an

Folge mir auf Pinterest

Archiv

Freiwillige Spende

Freiwillige Spende

kommen wir gleich zur Sache: Mit dieser Möglichkeit möchte ich dich bitten, die Unabhängigkeit von Regional-ist-gut.com sicherzustellen. 98 % meiner Leserinnen und Leser spenden nicht, sie ignorieren diese Möglichkeit einfach. Wenn du zu den bemerkenswerten Menschen gehörst, die bereits an mich gespendet haben, möchte ich dir aufrichtig dafür danken. Wenn alle, die das lesen, 2 € spenden würden, könnte ich den Fortbestand dieses Blogs über Jahre hinweg sichern. Dazu ist nur das nötig, was ein Kaffee kostet. Es ist nicht einfach für mich, dich darum zu bitten, da du sicher viel zu tun hast und ich störe wirklich nicht gern. Viele haben gesagt, dass ich es bereuen würde, aus Regional-ist-gut.com keine kommerzielle Seite zu machen. Aber es würde einen Verlust für die kulinarische Welt bedeuten, wenn dies ein kommerzielles Unternehmen wäre. Mein Blog ist ein Ort zum lernen, lesen, inspirieren lassen, ohne Werbung. Hier finden alle zusammen, die qualitativen Content schätzen. Mir ist klar, dass die wenigsten Menschen das hier lesen werden. Ich hoffe, dass du dir Gedanken darüber machst, wie wertvoll es ist, auf eine allgemein zugängliche Wissens- und Inspirationsquelle zurückgreifen zu können – kostenlos, ohne Zwang, ohne Werbung. Wenn Regional-ist-gut.com dir in diesem Jahr Wissen und qualitativ hochwertigen Inhalt im Wert von 2 € vermitteln konnte, nimm dir bitte etwas Zeit, um den Fortbestand meines Blogs zu sichern. Vielen Dank, dein Michael

€2,00

Hier geht's zu Instagram

Zitronentarte

Ganz gleich wo, wann immer ich diesen Zitronentarte angeboten habe, er war stets ein Garant für Erfolg! Und genau aus diesem Grund möchte ich euch das Rezept dazu nicht verheimlichen. Ich wünsche euch, das auch Ihr stets den selben Erfolg mit euren Freunden, Gästen oder Familie haben werdet wie ich. Wer gerne Teige für den Tarte selber macht, hier das Rezept für den Teig.

Egal wann, egal wo, wann immer ich diesen Zitronentarte angeboten habe, er war stets ein großer Erfolg! Und genau aus diesem Grund möchte ich euch das Rezept dazu nicht verheimlichen. Ich wünsche euch, das auch Ihr stets den selben Erfolg mit euren Freunden, Gästen oder Familie haben werdet wie ich. Wer gerne Teige für den Tarte selber macht, hier das Rezept für den Teig:

20171215_204605413_ios.jpg

Für den Teig

  • 2 Vanileschoten
  • 500g Mehl
  • 300g Butter
  • 100g Staubzucker
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Getrocknete Erbsen zum Beschweren des Teigs

Für den Teig Vanilleschoten längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Butter und Staubzucker mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, salz und Vanillemark dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

20171216_141713785_iOS
Cremig fruchtiger Zitronentarte

Für die Zitronencrème

  • 260g Zucker
  • 4 Bio-Zitronen, Saft und Schalenabrieb (ca. 200ml Saft)
  • 1 Blatt Gelatine
  • 5 Eier
  • 375g Butter

Zucker und Zitronenschale gut vermengen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker und Eier mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen, Zitronensaft unterrühren. Die Masse in einem Topf einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und bis auf ca. 50 Grad abkühlen lassen. Gelatine gut ausdrücken, dazugeben, Butter in kleine Stücke schneiden, nach und nach kräftig unterrühren. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Eine Tarte oder Pizzaform einfetten, den Teig zu einem 2,5cm starken Kreis ausrollen und in die gefettete Form legen. Boden und Rand andrücken, Teig mit den getrockneten Erbsen belegen und im Ofen bei mittlerer Schiene ca. 6 Minuten backen, Herausnehmen, die Erbsen entfernen, den Teig abkühlen lassen. Zitronencreme auf dem Teig verteilen, glatt streichen und für 2 Stunden kühl stellen.

20171215_204610183_iOS

Ich habe den Zitronentarte mit einem Himbeer-Granitée serviert. In jedem Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß beim backen und beim genießen…

%d Bloggern gefällt das: