Kimchi

Kimchi

  • 2         Köpfe Chinakohl
  • 150g  Salz
  • 1El     Reismehl
  • 1,5El  brauner Zucker oder Palmzucker
  • 3        Stiele Koriandegrün
  • 6        Knoblauchzehen
  • 30g    frischer Ingwer
  • 1        Zwiebel
  • 5        Frühlingszwiebeln
  • 50g    Schnittknoblauch
  • 100g  Karotten
  • 150g  Rettich
  • 30g    fermentierte Shrimps in Lake
  • 100g  Chiliflocken
  • 50ml  Fischsauce
  • gerösteter weißer Sesam

Chinakohl putzen, längs am Strunk ca. 3cm tief einschneiden, Köpfe in zwei Hälften reißen, die Blätter sollen am Strunk noch zusammen halten. Hälften ebenso teilen, Kohlviertel in Wasser tauchen und mit Salz bestreuen, 4 bis 5 Stunden ziehen lassen, dabei alle 30 Minuten wenden.

250ml Wasser Reismehl und Zucker bei schwacher Hitze unter Rühren aufkochen und danach abkühlen lassen.

Koriander zupfen, Knoblauch, Ingwer, Rettich, Karotten und Zwiebeln fein reiben, Frühlingszwiebel fein schneiden, die Shrimps fein hacken. Vorbereitete Zutaten mit Chili und Fischsauce zur Reismischung geben und vermengen.

Chinakohl unter fließend kaltem Wasser abspülen, leicht ausdrücken und jedes einzelne Kohlblatt mit der Kimchipaste bestreichen. Den Chinakohl in eine Box geben und Luftdicht verschließen, 2 bis 3 bei ca 20 Grad (Raumtemperatur) aufbewahren und täglich die entstandenen Gärgase entweichen lassen. Nach den 2 bis 3 Tagen kann das Kimchi im Kühlschrank aufbewahrt werden. So ist das Kimchi ohne weiteres zwei bis drei Monate lang haltbar. Beim Servieren wird der ausgedrückte Chinakohl mit geröstetem Sesam bestreut.

Advertisements