search instagram arrow-down

Gib deine E-Mail-Adresse ein, um diesem Blog zu folgen und per E-Mail Benachrichtigungen über neue Beiträge zu erhalten.

Schließe dich 1.156 anderen Followern an

Folge mir auf Pinterest

Archiv

Freiwillige Spende

Freiwillige Spende

kommen wir gleich zur Sache: Mit dieser Möglichkeit möchte ich dich bitten, die Unabhängigkeit von Regional-ist-gut.com sicherzustellen. 98 % meiner Leserinnen und Leser spenden nicht, sie ignorieren diese Möglichkeit einfach. Wenn du zu den bemerkenswerten Menschen gehörst, die bereits an mich gespendet haben, möchte ich dir aufrichtig dafür danken. Wenn alle, die das lesen, 2 € spenden würden, könnte ich den Fortbestand dieses Blogs über Jahre hinweg sichern. Dazu ist nur das nötig, was ein Kaffee kostet. Es ist nicht einfach für mich, dich darum zu bitten, da du sicher viel zu tun hast und ich störe wirklich nicht gern. Viele haben gesagt, dass ich es bereuen würde, aus Regional-ist-gut.com keine kommerzielle Seite zu machen. Aber es würde einen Verlust für die kulinarische Welt bedeuten, wenn dies ein kommerzielles Unternehmen wäre. Mein Blog ist ein Ort zum lernen, lesen, inspirieren lassen, ohne Werbung. Hier finden alle zusammen, die qualitativen Content schätzen. Mir ist klar, dass die wenigsten Menschen das hier lesen werden. Ich hoffe, dass du dir Gedanken darüber machst, wie wertvoll es ist, auf eine allgemein zugängliche Wissens- und Inspirationsquelle zurückgreifen zu können – kostenlos, ohne Zwang, ohne Werbung. Wenn Regional-ist-gut.com dir in diesem Jahr Wissen und qualitativ hochwertigen Inhalt im Wert von 2 € vermitteln konnte, nimm dir bitte etwas Zeit, um den Fortbestand meines Blogs zu sichern. Vielen Dank, dein Michael

€2,00

Hier geht's zu Instagram

Geschmack ist immer eine subjektive Angelegenheit. Und ich empfand salzig und süss schon immer als eine spannende Kombination. Gerade zur Adventszeit mache ich gerne kulinarische Gedanken über saisonale, nicht alltägliche Kombinationsmöglichkeiten. Aus diesen Gedanken heraus entstand auch das heute vorliegende Rezept, zu dem ich euch recht gutes Gelingen und viel Freude beim Geniessen wünsche.

Zur Adventszeit treffen heute, vereint in einer Selleriesuppe, steirische Kürbiskerne und gesurte Rinderzunge auf orientalisch verführerisch süsse Dattel aus Ägypten. Datteln sind die Früchte der echten Dattelpalme, einer Unterart der Phönixpalme. Durch Ihren hohen Zuckergehalt konservieren sich diese wohlschmeckenden Früchte praktisch wie von selbst. Und kombiniert mit unseren nussigen Kürbiskernen und salziger Rinderzunge ein echtes Gustostückle.

Selleriesuppe mit Datteln, Schnitzel von der g`surten Rinderzunge und Kürbiskerne

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Sellerie
  • 2 Zwiebeln
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 100ml Weisswein
  • 500ml Schlagobers
  • Muskatnuss
  • Meersalz aus der Mühle

Für die Schnitzel

  • 200g gesurte und gekochte Rinderzunge
  • 50g Kürbiskerne
  • 20g Semmelbrösel
  • 2 Eier
  • Doppelgriffiges Mehl
  • Butterschmalz zum ausbacken
  • geröstete Kürbiskerne als Garnitur
  • Steirisches Kürbiskernöl
  • 8 getrocknete Datteln

1.Sellerie und Zwiebeln schälen, halbieren und in grobe Stücke schneiden. Weisswein in einen Topf geben, einmal aufkochen, Sellerie und Zwiebeln zugeben und mit Schlagobers und Gemüsebrühe auffüllen. Sellerie und Zwiebeln in der Flüssigkeit bei mittlerer Hitze garen, eventuell zwischendurch nochmal mit etwas Brühe auffüllen. Mit Meersalz und Muskatnuss abschmecken, in einen Standmixer geben, ganz fein pürieren und durch ein Sieb passieren. Warm halten.

2.Von der Rinderzunge 8 circa 3mm starke Scheiben herunter schneiden. Kürbiskerne mit dem Messer grob hacken und mit den Semmelbröseln vermengen. Nach und nach die Rinderzunge mit Mehl, Vollei und Kürbiskernen panieren. Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Schnitzel darin goldbraun ausbacken. Schnitzel abwechseln mit Datteln auf einen Spiess ziehen.

3.Suppe zu gleichen Teilen auf 4 vorgewärmte Suppentassen verteilen, mit gerösteten Kürbiskernen und Kürbiskernöl ausgarnieren, die warmen Spiesse an die Tassen anlegen, sofort heiss servieren.

3 comments on “Datteln: Mit Sellerie, Rinderzunge und Kürbiskernen

Kommentar verfassen
Your email address will not be published. Required fields are marked *

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: