Dieser Zitronentarte ist eine Offenbarung!

20171215_204605413_ios.jpgEgal wann, egal wo, wann immer ich diesen Zitronentarte angeboten habe, er war stets ein großer Erfolg! Und genau aus diesem Grund möchte ich euch das Rezept dazu nicht verheimlichen. Ich wünsche euch, das auch Ihr stets den selben Erfolg mit euren Freunden, Gästen oder Familie haben werdet wie ich. Wer gerne Teige für den Tarte selber macht, hier das Rezept für den Teig:

Teig:

  • 2           Vanileschoten
  • 500g     Mehl
  • 300g     Butter
  • 100g      Staubzucker
  • 2             Eier
  • 1 Prise   Salz
  • Getrocknete Erbsen zum Beschweren des Teigs

20171216_141713785_iOSFür den Teig Vanilleschoten längs aufschneiden, Mark herauskratzen. Butter und Staubzucker mit dem Handrührgerät cremig aufschlagen, die Eier nach und nach unterrühren. Mehl, salz und Vanillemark dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Folie einwickeln und ca. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

 

 

 

Zitronencreme:

  • 260g     Zucker
  • 4            Bio-Zitronen, Saft und Schalenabrieb (ca. 200ml Saft)
  • 1 Blatt  Gelatine
  • 5            Eier
  • 375g     Butter

Zucker und Zitronenschale gut vermengen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Zucker und Eier mit dem Handrührgerät schaumig aufschlagen, Zitronensaft unterrühren. Die Masse in einem Topf einmal aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und bis auf ca. 50 Grad abkühlen lassen. Gelatine gut ausdrücken, dazugeben, Butter in kleine Stücke schneiden, nach und nach kräftig unterrühren. Backofen auf 150 Grad vorheizen. Eine Tarte oder Pizzaform einfetten, den Teig zu einem 2,5cm starken Kreis ausrollen und in die gefettete Form legen. Boden und Rand andrücken, Teig mit den getrockneten Erbsen belegen und im Ofen bei mittlerer Schiene ca. 6 Minuten backen, Herausnehmen, die Erbsen entfernen, den Teig abkühlen lassen. Zitronencreme auf dem Teig verteilen, glatt streichen und für 2 Stunden kühl stellen.

20171215_204610183_iOSIch habe den Zitronentarte mit einem Himbeer-Granitée serviert. In jedem Fall wünsche ich euch ganz viel Spaß beim produzieren und beim genießen!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.